more more Events
Kontakt About

Severin Schwan

Chief Executive Officer, F. Hoffmann-La Roche AG

Dr. Severin Schwan ist seit 2008 CEO der Roche Gruppe und seit 2013 Verwaltungsrat der Roche Holding AG . Seit 1993 arbeitet er in verschiedenen Funktionen. Zuerst hauptsächlich im Bereich Finanzen, dann als Leiter der Region Asien-Pazifik von Roche Diagnostics in Singapur so wie als Leiter der weltweiten Diagnostics Division. Severin Schwan hat Wirtschaftswissen-schaften an den Universitäten Innsbruck, York und Oxford studiert und mit dem Magister abgeschlossen. Zudem studierte er Rechtswissenschaften und doktorierte an der Universität Innsbruck.

keynote | Deutsch

27. November 2014

Review
2014

Innovation! – aber wie?

Mit der Entschlüsselung der Erbsubstanz stehen wir kurz davor, das molekulare Verständnis von Krankheiten in neuartige Medikamente für Patienten umzusetzen. Gleichzeitig steigen die Entwicklungskosten, regulatorischen Anforderungen und der Druck der Gesundheitssysteme rasch und massiv an. Wie nimmt Roche diese Herausforderung mit ihrem rigorosen Fokus auf Innovation an?



Severin Schwan hat in seinem Referat aufgezeigt, weshalb Roche jährlich 9 Milliarden Franken in die Forschung investiert und wie man in einem Unternehmen mit über 85 000 Mitarbeitenden Innovation ermöglicht.



Im anschliessenden Gespräch mit Markus Spillmann, Chefredaktor und Leiter Publizistik NZZ, wurde über Fluch und Segen von neuen Medikamenten, die Finanzierung des Gesundheitswesens und über die Auswirkungen einer immer älter werdenden Gesellschaft diskutiert.



Über Roche
Roche wurde am 1. Oktober 1896 von Fritz Hoffmann-La Roche gegründet und hat sich in den vergangenen 116 Jahren zu einem global führenden Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika entwickelt. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 46.8 Milliarden Franken und beschäftigt 85 000 Mitarbeitende. Roche ist heute das weltweit grösste Biotechnologieunternehmen, führend in der In-vitro-Diagnostik und der grösste Hersteller von Krebsmedikamenten.
Die Produkte werden in 150 Ländern vertrieben.