more more Events
Kontakt About

Andreas Meyer

CEO, SBB

Andreas Meyer führt als CEO der SBB AG das grösste Verkehrsunternehmen der Schweiz mit über 30'000 Mitarbeitenden. Er schloss sein Studium 1989 mit dem Rechtsanwaltsexamen ab. 1995 erwarb er an der INSEAD in Fontainebleau (F) den MBA. Seine Karriere begann 1990 als Rechtskonsulent bei der ABB Schweiz. Bevor Meyer 2007 zur SBB stiess, war er für die Deutsche Bahn AG als CEO der DB Energie GmbH tätig. Ab 2004 war er Vorsitzender der Geschäftsleitung DB Stadtverkehr und Mitglied des Executive Boards.

keynote | Deutsch

28. Januar 2016

Review
2016

Die Mobilität der Zukunft

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus und welche Technologien, Infrastrukturen Dienstleistungen werden dafür benötigt? Die SBB zahlt keine Dividende, sondern leistet einen Beitrag an Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität in der Schweiz. Was braucht es, damit sie diesen Beitrag auch in Zukunft leisten kann? Für ihr dichtes und gut funktionierendes ÖV-Netz wird die Schweiz international bewundert. Die Mitarbeitenden der SBB sorgen rund um die Uhr für einen sicheren und pünktlichen Bahnbetrieb.

Zur Zeit bestehen wesentliche offene Fragen zu Veränderungen der Kundenanforderungen und des Mobilitätsverhaltens, zu den Entwicklungen und Auswirkungen von alternativen Verkehrsträgern, zur Urbanisierung sowie zu den Folgen und Poten- zialen des technologischen, demografischen, und wirtschaftlichen Wandels. In Zeiten von so viel Dynamik und Unsicherheit müssen heute Entscheide gefällt
werden für Infrastrukturinvestitionen und Angebotskonzepte, die einen sehr langen zeitlichen Vorlauf haben und während Jahrzehnten genutzt werden.

CEO Andreas Meyer, erläutert, wie die SBB strategisch mit diesen Herausforderungen und Spannungsfeldern umgeht. Er liefert eine Einschätzung zur Weiterentwicklung der Mobilität und den damit verbundenen Chancen und Risiken. Es gilt «stranded investments» zu vermeiden, die aufgrund ungenügend reflektierter Ausbauschritte entstehen können.

Im anschliessenden Gespräch unter der Leitung von Marie-Astrid Langer, Redaktorin NZZ, werden mit Walter Thurnherr, heutiger Bundeskanzler, ehemaliger Generalsekretär UVEK und ausgewiesener Experten die Erkenntnisse rund um das Thema gemeinsam diskutiert. Zudem werden Zielkonflikte und Reibungspunkte zwischen SBB und Politik vertieft behandelt.