more more Events
Kontakt About

Yves Serra

Präsident der Konzernleitung, Georg Fischer AG

Der gebürtige Franzose Yves Serra studierte in Frankreich und den USA Ingenieurs-Wissenschaften. Seine Karriere lancierte er bei der französischen Botschaft in Manila. Danach war er für Alstom SA in Paris und Johannesburg tätig, bevor er 1982 als Exportleiter zu Sulzer Frankreich wechselte. 1987 übernahm Serra als CEO die Leitung der Sulzer Konzerngesellschaft Hirayama Manufacturing Corp. in Tokio, bevor er zuerst die Charmilles Technologies Japan leitete und ab 1998 Geschüftsführer derselben Firma in Genf war. 2003 stiess Serra als Leiter GF Piping Systems zu GF, ehe er 2008 Präsident der Konzernleitung wurde.

Georg Fischer AG
GF umfasst die drei Divisionen GF Piping Systems, GF Automotive und GF Machining Solutions. Das 1802 gegründete Industrieunternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und betreibt in 32 Ländern 121 Gesellschaften, davon 45 Produktionsstätten. Die rund 14 400 Mitarbeitenden haben im Jahr 2015 einen Umsatz von CHF 3,64 Mia. erwirtschaftet. GF ist der bevorzugte Partner seiner Kunden für den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen, für leichte Gusskomponenten in Fahrzeugen und für die Hochpräzisions-Fertigungstechnologie.

keynote | Deutsch

21. Juni 2016

Review
2016

Die Zukunft der Schweizer Industrie

Der Frankenschock hat die Schweizer Industrie schwer getroffen. Arbeitsplatz- und Produktionsverlagerungen wurden zur Option. Das anspruchsvolle und volatile Umfeld bietet jedoch auch Chancen. So wird die Erschliessung von Wachstumsmärkten in Asien oder Indien interessanter. Gleichzeitig gilt es, sich auf bewährte Erfolgsfaktoren wie Innovation und Spitzenqualität zu besinnen. Wie meistern Industriekonzerne diese herausfordernde Situation? Welche Zukunftsstrategien sind aussichtsreich? Die Erfahrungen der letzten Monate haben gezeigt: Der Schweizer Industrie kann trotz rauer Umgebung und Gegenwind eine erfolgreiche Zukunft bevorstehen.